14.12.2019 – Brand in Gasthaus beim Hirschenkogel

Gegen 18:20 Uhr gingen zahlreiche Notrufe in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen und der LLZ Steiermark über ein Brandereignis am Hirschenkogel ein. In einer Gaststätte brach in einem Raum im Obergeschoss ein Brand aus. Seitens der Alarmzentrale Neunkirchen wurde die Alarmstufe 3 ausgelöst und 6 Feuerwehren alarmiert. Von der LLZ Steiermark wurden zusätzlich die Feuerwehren Steinhaus, Spital am Semmering und Mürzzuschlag alarmiert. In den Notrufen wurden auch eingeschlossene Personen gemeldet.

Das Brandobjekt war bereits vom Feuerwehrhaus Semmering aus sichtbar. Zu diesem Zeitpunkt stand der Raum im Obergeschoss bereits in Vollbrand. Vier Meter hohe Flammen schlugen aus dem Fenster. Noch vor Eintreffen der ersten Feuerwehreinsatzkräfte konnte eine Person, welche sich im Gebäude befand in Sicherheit gebracht werden. Da in dem Brandraum eine enorme Hitze herrschte, wurden die Flammen über einen Aussenangriff nieder geschlagen. In Folge konnte der Innenangriff unter schweren Atemschutz gestartet werden. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht und eine Ausbreitung verhindert werden. Da sich zahlreiche Glutnester im Brandgut befanden, wurde dieses großteils ins Freie gebracht und gezielt abgelöscht. Durch den schnellen und effizienten Einsatz der Feuerwehren konnte ein weitaus größerer Schaden verhindert werden. Hier zeigte sich einmal mehr die Wichtigkeit eines Flächendeckenden Stützpunktkonzept der Freiwilligen Feuerwehren.

Verletzt wurde bei diesem Brand glücklicherweise niemand. Nach rund 3 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Insgesamt standen 9 Feuerwehren mit 19 Fahrzeugen und rund 100 Mitgliedern im Einsatz. Weiters das Rote Kreuz mit mehreren Fahrzeugen und einem Notarzt, sowie die Polizei. Die Brandursache sowie der entstandene Schaden sind noch unbekannt und werden von der Polizei ermittelt. Im Feuerwehrabschnitt Gloggnitz war dies bereits der zweite Brandeinsatz größeren Ausmaßes innerhalb weniger Tage. Erst am vergangenen Freitag stand ein Wohnhaus in der Gemeinde Payerbach teilweise in Vollbrand!

Text und Fotos: Einsatzdoku

 

 

Erste Fahrzeugbergung nach Schneefall

Kaum hatte heute Mittag der Schneefall eingesetzt, wurden wir um 13.28 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Breitenstein alarmiert!

Ein Kleinbus kam in der Karl Schubert Straße von der Fahrbahn ab und drohte über die Böschung zu stürzen. Unter Einsatz von zwei Seilwinden konnte das Fahrzeug sicher geborgen werden.

Feuerwehrfest 2019

Hier findet ihr einen Rückblick auf unser Feuerwehrfest ! 

Es war schön, dass ihr uns so zahlreich besucht habt. Das zeigt uns, dass unsere Arbeit und unser Bemühen um ein gelungenes Fest Sinn hatte.
Dient doch der Reingewinn einer solchen Veranstaltung wieder der Allgemeinheit !
Mit diesem Geld wird unter anderem neue Ausrüstung angeschafft und werden unsere Fahrzeuge erhalten. Und gute bzw. zeitgemäße Geräte kommen im Erstfall wieder der Bevölkerung und den Gästen vom Semmering zu Gute !

DANKE nochmals für euren Besuch  !

 

29.07.2019 – Tierrettung

Am Montag Abend wurden wir zu einer Tierrettung bei einem der Schneekanonenteiche alarmiert. Urlauber wurden auf einen Hund im  Wasser aufmerksam und meldeten das im Gasthof Berghof bei Josef Latzelsperger, welcher die Feuerwehr verständigte. Der Hund konnte den Teich aufgrund der steilen Böschung und der Folie nicht selbst verlassen. Wir schafften uns mit Leitern Zugang zum Teich und ein Mitglied sprang hinein, konnte den Hund greifen und beide wurden zur Leiter gezogen. Der erschöpfte Hund wurde anschließend von einem Mitglied beruhigt und die Besitzer konnten über das Auslesen des Chips ausfindig gemacht werden. Diese waren bereits auf der Suche nach ihrem Haustier.